Kreis Aktive Bäuerinnen 2018

"Der Bauernhof als Klassenzimmer und außerschulischer Lernort"

Das Thema Öffentlichkeitsarbeit ist ein wichtiges Thema für die Landwirtschaft. Thale Ahlfs (Kreislandvolkverband Oldenburg) und Edith Janssen (Regionales Umweltzentrum) berichteten am 10. Januar 2018 über das Thema

 "Der Bauernhof als Klassenzimmer und außerschulischer Lernort"

im Hotel "Zum Deutschen Hause, Kirchhatten, Marktplatz 1

Kosten 5 € (für Nicht-Mitglieder in LandFrauenverein)

 

Obstbaumschnitt

 

Obstbäume wurden am 17. März 2018 theoretisch und praktisch beschnitten: Bericht u. Bilder

 

Der Kreis „Aktive Bäuerinnen“ lud am 17. März 2018 zu einem Praxisseminar mit Obstbaumexperte Hans-Hermann Klaas ein.

 

10 Teilnehmerinnen informierten sich mit einem Theorie- und Praxisteil über den richtigen Schnitt zur rechten Zeit für die Erziehung und den Aufbau eines jungen Obstbaumes sowie die Ertragssicherung bei älteren Bäumen. 

 

Jedoch beginnen die Maßnahmen für einen gesunden und ertragreichen Obstbaum viel früher. In den Räumen des Regionalen Umweltzentrum Hollen erklärte der Gärtnermeister, Baumgutachter und Ausbilder Herr Klaas, dass bereits bei der Pflanzung und Auswahl eines Obstbaumes vieles zu beachten ist. So ist beim Einkauf an den Etiketten zu erkennen, ob der Baum z. B. auf Bakterien, Virosen oder Mykosen geprüft wurde. Die Fragen zu Standortansprüche des Baumes, Sortenauswahl, Pflanzenmaterial und auch die eigenen Ansprüche an einem Baum müssen vorab geklärt werden. Möchte man z. B. die Äpfel zum pflücken, einlagern oder mosten. Welche Abstände sind unter Bäumen einzuhalten und er benötigt einen weiteren Baum als Befruchter. Dieser sollte jedoch in mind. 800 – 900 m in flugweite der Biene sein. Auch für den kleinen Hausgarten gibt es entsprechende Züchtungen, wie Spindel und Spalier, welche weniger viel Platz beanspruchen jedoch eigenes Obst und Artenvielfalt ermöglichen.  

 

Gute alte Oldenburger Sorten haben sich etabliert. Nun kommt es auf die richtige Pflege an. Auf einer nahe gelegenen von der NABU angelegten Obstwiese wurden die Schnitttechniken von Herrn Klaas vorgeführt. Während des Austriebes im Frühjahr ist die beste Wundverschließung zu erwarten und reduziert den Befall mit Krankheiten und Schädlingen. Die Teilnehmerinnen wurden über Unfallgefahren und optimales Schneidwerkzeug unterrichtet. Der Schnitt oberhalb des Knospentriebes und die Herstellung einer Saftwaage wurden vorgeführt. Alle Teilnehmerinnen hatten Beispielfotos ihrer Obstbäume mitgebracht und können jetzt den Baumkrebs wegschneiden, neues Fruchtholz fördern oder den Astabriss vermeiden. Trotz der winterlichen Temperaturen war das Praxisseminar ein voller Erfolg und konnte den Teilnehmerinnen einen Einblick verschaffen. Wer sein Wissen vertiefen und aufbauen möchte, kann sich unter h.h.klaas.ganderkesee@gmx.de melden. Nur der verdiente Applaus fiel mit dicken Handschuhen etwas gedämpft aus.  

Bilder

 

Cocktailabend zum Netzwerken genutzt

Der Kreis Aktive Bäuerinnen des KreisLandFrauenverbandes Oldenburg wurde im September 2016 gegründet. Da in den Ortsvereinen nur noch wenige Frauen sind, die aktiv in landwirtschaftlichen Betrieben arbeiten, wurde diese Gruppe gegründet. Seit zwei Jahren fanden und finden vielfältige Vorträge und Besichtigungen für die landwirtschaftlich Interessierten statt.

 

Seit der Gründung haben sich viele Kontakte untereinander ergeben. Diese wurden am 19. September 2018 bei einem geselligen Cocktailabend mit Fingerfood in der Genusswerkstatt des VHS vertieft. Bei „Drachenblut“ und „Sangria in Pink“ entwickelten sich sehr gute und informelle Gespräche. Die Drinks mit und ohne Alkohol wurden selbst gemischt. Heike Hohnholt  und Elke Backhus hatten den Abend sehr gut vorbereitet und alle Zutaten bereit gestellt.

 

Alle Aktiven Bäuerinnen waren sich einig, dass der Gedankenaustausch in lockerer Atmosphäre eine gelungene Idee war.

Bilder Cocktailabend

 

Solide Finanzplanung und Risiken abschätzen

 

 

Groß war das Interesse am Vortrag zur Finanzierung mit Rainer Kues

 

Der Kreis „Aktiver Bäuerinnen“ hatte am 01. November 2018 Herrn Dipl.-Ing. agr. Rainer Kues von der Landwirtschaftskammer Oldenburg-Süd zu einem Vortrag über die Finanzierung landwirtschaftlicher und gewerblicher Unternehmen eingeladen. 25 Frauen interessierten sich für die Finanzierungsgrundsätze in landwirtschaftlichen Unternehmen unter Beleuchtung der Fakten von Finanzierungsdauer, Zinssätze, Renten-/KfW-/Hausbank, Skontofinanzierung, Finanzierung Umlaufkapital und Darlehnsarten. 

 

Eine realistische Finanzplanung schaut in die Zukunft. Wenn die Ernte da ist, kommt die nächste Aussaat bestimmt. Nicht nur mit Finanzreserven sollten man haushalten, auch mit der Eigenleistung bei Neu- und Umbauten ist sorgsam umzugehen. Die Zahlen im Blick behalten und Alarmzeichen rechtzeitig wahrnehmen, dass taten die Landwirte in diesem Jahr als die lange außergewöhnliche Trockenperiode keine guten Ernten versprach und der Bauernverband Dürrehilfen forderte.

 

Die Ernteschäden durch die Dürre haben nach Ansicht des Bundes ein "nationales Ausmaß". Deshalb sollen Landwirte mit insgesamt 340 Millionen Euro unterstützt werden. Die Hoffnung auf eine "schnelle und unbürokratische Umsetzung der Dürrehilfen" wurde durch Herrn Kues schnell entkräftet. Der Anspruch auf Hilfe unterliegt vielen Ausschluss Klauseln und so kam zu trockenen Zahlen, welche von Herrn Kues anschaulich aufbereitet wurden, große Ernüchterung dazu.

 

Aufbruchstimmung war nach Vortragsende nicht, es gab genug Diskussionsstoff. 

Heike Hohnholt

 

 

Unser Infotelegramm!

Termine alle Vereine

Kalender  NEU

Termine (überörtlich)

Besuchen Sie diese Vereine auf ihren eigenen Internetseiten:

 

KreisLandFrauenverband
Oldenburg e.V.

Huntlosen
Sannumer Str. 3

26197 Großenkneten

Tel. 04471 9483 49

Fax 04471 9483 19

Mail: info[a]

kreislandfrauenverband

-oldenburg.de

Auch auf Facebook ist der KreisLandFrauenverband Oldenburg e.V. vertreten.

Besucher seit 26.06.17: